Ad hoc Mitteilung – 28. April 2005

2005-04-28

Jahresabschluss 2004 der HIT AG festgestellt

Die HIT International Trading AG ("Gesellschaft" oder "HIT AG") konnte den Jahresverlust des Konzerns im Geschäftsjahr 2004 um 94% von EUR 11,4 Mio. 2003 auf EUR 0,7 Mio. im Jahr 2004 reduzieren. Auf Ebene der HIT AG betrug der Verlust im Berichtsjahr TEUR 665 (Vorjahr: EUR 11,4 Mio.). Die operativ tätige Tochter HIT Paper Trading GmbH, Wien, Österreich ("HPT"), die zu 100% im Besitz der HIT AG steht, erwirtschaftete in ihrem ersten Geschäftsjahr 2004 einen Jahresüberschuß in Höhe von TEUR 0,3.

Die Umsätze gingen 2004 auf Konzernebene erwartungsgemäß um 32% auf insgesamt EUR 44,6 Mio. (Vorjahr: EUR 65,3 Mio.) zurück, insbesondere durch die Fokussierung des Geschäfts auf den Verkauf von Zeitungsdruckpapier. Die HIT AG generierte im Berichtsjahr nur noch in den Monaten Januar und Februar Umsätze im operativen Geschäft. Dies führte zu einem Rückgang der Umsätze auf 4,9 Mio. (Vorjahr: EUR 64,8 Mio.), einschließlich der mit der HPT getätigten Umsätze. Die HPT wiederum hatte im Jahr 2003 noch keine Umsätze generiert und steuerte 2004 EUR 42,6 Mio. zum Konzernumsatz hinzu.

Die Absatzmenge im Konzern ging im Vergleich zum Vorjahr um 28% auf 96.000 Tonnen zurück. Der Absatzrückgang fiel in Europa - von 71.000 Tonnen im Vorjahr auf 61.000 Tonnen im Geschäftsjahr 2004 - deutlich geringer aus, als der in den Überseemärkten von 63.000 Tonnen im Vorjahr auf 35.000 Tonnen im Geschäftsjahr 2004.

Das Preisniveau war im Geschäftsjahr 2004 insgesamt schwächer als im Jahr 2003. Die Handelsmarge lag auf Vorjahresniveau.
Die Anzahl der Mitarbeiter der Gesellschaft ging im Berichtsjahr auf einen Arbeitnehmer zurück. Im Konzern ging die Mitarbeiterzahl von 33 im Vorjahr auf 7 im Jahr 2004 zurück.

In den ersten Monaten des Geschäftsjahr 2005 konnte der Umsatz in den europäischen Märkten gehalten werden, allerdings kam es zu weiteren Umsatzeinbußen bei den Überseemärkten. Für das laufende Geschäftsjahr geht der Vorstand für den Konzern von einem ausgeglichenen Ergebnis bei weiter reduzierten Umsätzen aus.

Kontakt: HIT International Trading AG, Charlottenstraße 59, D-10117 Berlin,
Herr Manuel Hertweck, Tel: 030 2094-5807; Fax; 030 2094-5811,

HIT International Trading AG
Der Vorstand

Zurück

Contact

KHD Humboldt Wedag Industrial Services AG

Colonia-Allee 3
D - 51067 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 6504 1106
Fax: +49 221 6504 1099

www.khdis.de
hans-rudolf.lenhartz@khd.com

Ralph Quellmalz
+49 221 6504 1810
ralph.quellmalz@khd.com